Weltuntergang?
Weltuntergang?

Weltuntergang?

Schaue ich die Nachrichten im Fernsehen oder lese die Internetveröffentlichungen der großen Zeitungen, beschleicht mich immer öfter der Gedanke, der Weltuntergang müsse nahe sein.

Und das nur, weil ein schnödes aber durchaus aggressives Grippevirus über die Menschheit – als auch über einen Teil der Tierwelt (insbesondere Nerze haben da Erfahrungen gesammelt) – hinein gebrochen ist.

Wobei unzählige Nerze den Verlust ihres Lebens weniger den Coronaviren, als der Panikreaktion der Menschen zu verdanken haben.

Panikreaktion, das ist das Stichwort.

Es scheint fast so, als hätte die Menschheit derzeit eine Pandemie heimgesucht, die an die überlieferten Seuchen a la Pest, Cholera, Tuberkulose,… heran reichen würde.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/seuche-pestepidemien-forderten-im-mittelalter-millionen-tote-149105.html

Aber nur fast. Denn bei Pest- oder Choleraepidemien gab es bei Infizierten, Todesraten von bis zu 30 Prozent.

Hingegen beträgt die Sterbequote der an Covid19-Infizierten lt. WHO, veröffentlicht im Herbst 2020, 0,23%. Ich wiederhole null-comma-zweiunddreißig-prozent.

https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-weniger-toedlich-als-vermutet-article22104272.html

Auszug:

Insgesamt errechnete Ioannidis einen Median der Infektionssterblichkeit über 51 Standorte hinweg von 0,27 Prozent, korrigiert 0,23 Prozent. In Regionen mit weniger als 118 Todesfällen pro eine Million Menschen betrug die Rate lediglich 0,09 Prozent. Wo 118 bis 500 Covid-19-Tote pro eine Million Einwohner gezählt wurden, betrug sie 0,20 Prozent, an noch schlimmer betroffenen Standorten lag die Infektionssterblichkeit bei 0,57 Prozent. Betrachtet man nur Bevölkerungsgruppen mit Menschen unter 70 Jahren, betrug die durchschnittliche Rate sogar nur 0,05 Prozent.

Zu Klarstellung: das ist in etwa die Sterberate, in einer etwas stärkeren Grippesaison.

Deshalb die Frage: Warum greift immer mehr Panik vor Covid19 um sich?

Natürlich ist für den Betroffenen auf einer Intensivstation die Lage bedrohlich. Die ist es aber auch bei einer üblichen Grippeinfektion. Auch bei einer solchen landen Menschen im Krankenhaus, als auch auf der Intensivstation. Mit allen negativen Folgen für das Gesundheitssystem.

Der nachfolgende link ist von 2018.

https://www.rtl.de/cms/ueberfuellte-krankenhaeuser-wegen-grippe-patienten-werden-teilweise-weggeschickt-4146037.html

Was also geht vor?

Jedenfalls nicht das, was uns die Medien anscheinend weismachen wollen, nämlich die Existenz einer extrem tödlich verlaufenden Krankheit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
wird veröffentlicht
wird nicht veröffentlicht
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments